Spazieren am Laaerberg

Frühling, endlich! Da kann man der Natur beim Erwachen zuschauen. Also nichts wie raus.

Letztes Wochenende waren wir wieder einmal am Laaerberg spazieren. Ich bin gern da draußen unterwegs, weil es Stadtrand ist mit ein bisschen Toskana Flair. Wir gehen querfeldein den Weinbergen entlang und genießen die Aussicht, blenden sämtliche Strommasten und was uns sonst noch stören könnte einfach aus. Zwischendurch kreuzen Rehe unseren Weg und die Hasen sieht man am Feld herumhoppeln. Auf den Schotterstraßen sind wenig Leute unterwegs, ab und zu ein_e Fahrradfahrer_in, also echt gemütlich.

Letzten Sommer war Getreide angebaut und dazwischen blühten Korn- und Mohnblumen. Wunderschön. Ein paar Kornblumen haben wir getrocknet und die letzten Reste davon versüßen uns noch immer Salat und Süßspeisen mit Sommergefühlen. Für Wanderfreund_innen bietet sich der Rundumadum Stadtwanderweg an, da hier die Etappe 7 vorbeiführt.

Das Erholungsgebiet Laaerwald liegt auch ganz in der Nähe, das hat uns auch recht gut gefallen. Und falls es euch an einem heißen Tag dorthin verschlägt, dann nehmt am besten gleich die Badesachen mit, denn das Laaerbergbad ist immer einen Besuch wert.

BriG
Foto © Brigitte Vogt

6 comments on “Spazieren am Laaerberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.