Stadtwanderweg 5

Im September haben wir das schöne Wetter am Wochenende dafür genutzt, den Stadtwanderweg 5 zu erkunden. Früher hatten Stadtwanderwege für mich immer einen schalen Beigeschmack. Eben Stadtwandern und nicht “richtiges” Wandern. Das hat sich geändert. Immer wieder, wenn ich irgendwo am Stadtrand unterwegs bin und mir gerade denke, „Wow, das ist schön hier!“, dann laufe ich an einem Stadtwanderweg-Schild vorbei. Also irgendwann werde ich sicher den rundumadum-Wanderweg gehen! Aber zurück zum Stadtwanderweg 5. Wir haben uns extra, für diese Gegend entschieden, weil wir dort im Alltag nur selten hinkommen.

(c) Eva Trettler

Von Stammersdorf zum Bisamberg

Diese Wanderung führt von Stammersdorf auf den Bisamberg, wo ein Gasthaus mit Spielplatz ideale Ziele sind. Der gesamte Stadtwanderweg ist mit 3,5 km und 3-4 Stunden angegeben. Wir sind die Rundwanderung gegangen, aber es ließe sich auch derselbe Weg zurückgehen und man kann auch abkürzen, wenn man z. B. bei der Neusatzgasse startet oder bei der Sendestraße geradeaus weiter zum Magdalenenhof geht, was uns aus Versehen passiert ist.

Durch Kellergassen und Weinberge

Wir sind in der Stammersdorferstraße gestartet, dieser Startpunkt ist auch gut mit den Öffis (Straßenbahn 31 Endstation Stammersdorf) erreichbar. Der Weg führt erst durch Stammersdorf, wo man das Gefühl hat, gar nicht mehr in einer Großstadt zu sein. Spätestens ab der Neusatzgasse geht es sanft durch Kellergassen aufwärts. Die Hohlwege haben eine besondere Ausstrahlung! Durch die Weinberge und manchmal auch über Wiesen führt unsere Wanderung meist entlang asphaltierter Wege oder Feldwege durchs Weinbaugebiet. Oben angekommen liegt direkt neben dem Spielplatz der Magdalenenhof, das Gasthaus am Bisamberg. Allerdings ist der Gastgarten so angelegt, dass man nicht wirklich zum Spielplatz sehen kann.

Spielplatz am Bisamberg

Die Spielgeräte verteilen sich weitläufig über die Wiese. Ein paar Schaukeln, eine Wippe, eine kleine Sandkiste, ein großer Baum, unter dem eine Tisch-Bank-Kombination steht, das war’s auch schon. Neben der Wiese befinden sich ein Hühner- und ein Ziegenstall.

Rückweg nach Stammersdorf

Der Rückweg führt durch Wald, wobei wir einen kleinen Abstecher nach links gemacht und einen richtig schön verwachsenen Pfad gefunden haben. Zurück am Stadtwanderweg kreuzten wir bald die Kellergasse und gingen dann an Feldern entlang, bevor wir wieder in Stammersdorf landeten.

Wandern und mehr

Wenn ihr noch Neulinge im Spazieren und Wandern mit Kindern seid, dann könnt ihr euch hier schlau machen. Wenn ihr noch mehr Stadtwanderwege sucht, die auch gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, dann schaut euch folgende Beiträge an:

Wenn ihr auf den Geschmack gekommen seid und weitere Herausforderungen sucht, dann findet ihr unsere Tipps hier: https://blog.kinderinfowien.at/wandern

Eure Tipps sind gefragt

Ihr habt eine schöne Wanderung gemacht? Ihr habt einen Spielplatz entdeckt, den ihr uns empfehlen könnt? Hinterlasst einen Kommentar, schreibt ein E-Mail () oder ruft uns an. Wir kinderinfos nehmen eure Anregungen gerne auf.

BriG
Fotos (c) Eva Trettler, Brigitte Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.