mitgebloggt haben

Elisabeth Brix

Zur Zeit in Karenz 🙂

Seit 2016 blogge ich hier unter dem Kürzel EliB. Ich bin eine „Zuagroaste“-Wienerin aus Oberösterreich in den beginnenden 30ern, die Anfang der 2000er Jahre zum Studieren in die Bundeshauptstadt gekommen und aus Wien-Liebe geblieben ist. Die Stadt hat für jede und jeden vieles zu bieten – ob drinnen oder draußen, ob Action oder Ruhe in der Natur – es ist immer was Passendes dabei!

Elisabeth BrixSeit mittlerweile elf Jahren arbeite ich in der wienXtra-kinderinfo und weil mir das Suchen, Finden, Aufbereiten und Weitergeben von Infos großen Spaß macht, freu ich mich sehr, dies auch auf diesem Weg im kinderinfo-Blog zu tun.
In der kinderinfo beschäftige ich mich unter anderem mit den Themen Musik, Kinder mit Behinderung, Kinderrechte, Feste feiern und Kino. Mit den Kindern aus meinem Freundeskreis, die immer mehr werden, weil das Babyfieber ausgebrochen ist :-), entdecke ich die Stadt immer wieder aus neuer Perspektive.

Zum Energie-Tanken liebe ich es in der Natur zu sein – am liebsten gemeinsam mit FreundInnen! Spazieren und wandern ist in Wien zu jeder Jahreszeit möglich, zum Berg- und Klettersteigen geht’s dann doch raus aus der Stadt. Vor allem in den Wintermonaten, die ich gar nicht so gern mag, weil mir Licht und Sonne viel lieber sind als das städtische nebelgrau, trifft man mich oft im Kino und Theater oder beim Kochen mit FreundInnen.

elib

——————————————————————————————————————————————————–

Felizitas Ertelt

Hallo Allerseits!

Ich habe beim Blog 2015 ein bissel mitgemischt. Damit ihr wisst, wer hinter dem Wort- Gekritzel steckt, nutze ich die Gelegenheit mich bei Euch vorzustellen.

Mein Name ist Felizitas, aber alle nennen mich Feli oder auch Fee, bin 27 Jahre alt und interessiere mich für Kunst, Film, Musik, Fotografie und Medien. Ursprünglich komme ich aus Deutschland, lebe jetzt seit 6 Jahren in Wien und liebe es jeden Tag aufs Neue Wien kennenzulernen. Die Stadt bietet unheimlich viele tolle Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten. Es gibt so Vieles, dass man manchmal nicht einmal weiß, was man zuerst unternehmen soll. Heute Theater, ab ins Grüne und die Natur erleben, morgen vielleicht ein Tanzkurs oder lieber ins Museum an ein Workshop teilnehmen? Mir fällt bestimmt was ein! Fad wird mir sicherlich nicht!

Oft bin ich auch mit meinen kleinen Nichten und Neffen oder Kindern von Freunden unterwegs, da wird es richtig spannend sich durch die Wiener Großstadt zu bewegen. Vor allem, wenn sich alle darüber einig werden sollen, wohin wir gemeinsam gehen. Bis jetzt haben wir stets eine Lösung gefunden und es macht mir riesigen Spaß, Wien mit und irgendwie wieder selbst als Kind zu entdecken. Spielplätze, Schwimmen gehen, Veranstaltungen und Feste für Kinder und Familien besuchen, macht Spaß und gute Laune, wie schön, dass jeder irgendwie Kind bleiben darf. 🙂

Feli


Kristina Lackner

Ich bin 42 Jahre alt und eine Süd-/Nord-Mischung. Mein Papa ist Kärntner und meine Mama aus Nord-Norwegen (ja, genau dort, wo sich die Elche Gute Nacht sagen, die Sonne im Sommer nie untergeht, der Winter dafür aber ohne sie auskommen muss). Seit 10 Jahren arbeite ich mit den liebsten KollegInnen in der wienXtra-kinderinfo. Man kann getrost behaupten, dass mir die Informationstätigkeit im Blut liegt: Vor meiner Zeit in der kinderinfo war ich schon in der wienXtra-jugendinfo beschäftigt, außerdem durfte ich einige Jahre in sowohl der finnischen wie auch finnlandsschwedischen Jugendinfo der Stadt Helsinki arbeiten.

Zu „meinen“ Themen in der kinderinfo gehören Camps, Lokal-Tipps, Tanz, Sprache und Museen. Natürlich wissen wir alle über (fast) alles Bescheid, aber wer welche Listen aktualisiert und aufbereitet, haben wir im Team aufgeteilt. Zu diesen Spezial-Themen gibt es hier von mir Beiträge.
Meine private große Leidenschaft ist der Urban Dance (Hip Hop, House) und neuerdings auch Lindy Hop (Swing). Wer hätte das gedacht, dass man sich als jahrelange Solo-Tänzerin plötzlich führen lässt 😉
Beiträge, bei denen ich euch aufs Parkett führe, sind also vorprogrammiert.

Als passionierte Anhängerin der Do it Yourself-Bewegung liefere ich euch auch den einen oder anderen praktischen und einfachen Bastel-Tipp, der mit Kindern gut umsetzbar ist.
Ich mag es nicht zu kochen, liebe es umso mehr zu backen. Macht euch also gefasst auf einige feine süße Rezepte, durchaus aus dem skandinavischen Raum, da ich hier auf das alte Backbuch meiner norwegischen Mama und Oma zurückgreife.

KLack

——————————————————————————————————————————————————