Wandern mit Kindern – im Lainzer Tiergarten

Ich mag den Lainzer Tiergarten. Er ist riesengroß mit alten Bäumen, kinderwagentauglichen Wegen, Spielplätzen, Einkehrmöglichkeiten und Fernsicht. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist er außerdem gut zu erreichen.

Wenn man das Gütenbach- oder Laabertor  wählt, ist man selbst am Wochenende manchmal allein unterwegs. Zu den freilaufenden Wildschweinen hab ich eine gemischte Beziehung, seit ich einmal mit einer Kindergruppe unterwegs war und ein Eber recht unfreundlich auf die ängstlich-schreienden Kinder reagiert hat. Aber passiert ist letztlich noch nie was. Ach ja, Hunde sind hier verboten.

 

Unsere Lieblingsstrecke geht vom Nikolaitor geradeaus hinauf zum Rohrhaus, wo ein schöner Spielplatz und ein gemütlicher Gastgarten wartet. Von dort wandern wir meist zum Wienerblick weiter und genießen die Fernsicht. Dann geht es je nach Lust und Laune entweder wieder hinunter zum Nikolaitor. Oder wir durchqueren den Tiergarten, kommen bei der Hermesvilla vorbei und verlassen den Park beim Lainzer Tor. Da müssen wir dann noch einen Abstecher zum Mufflon Gehege machen, einen Blick in den Hohenauer Teich werfen und den Spielplatz daneben besuchen.

 

Wenn ihr euch einen Überblick über die Distanzen verschaffen wollt, dann kommt doch in der kinderinfo vorbei und holt euch den Folder ab. Der ist wirklich praktisch zur Vorbereitung und für unterwegs.

Wenn ihr jetzt Lust auf´s Wandern bekommen habt, dann findet ihr hier noch mehr Anregungen.

BriG
Foto © Brigitte Vogt

 

 

 

 

 

2 comments on “Wandern mit Kindern – im Lainzer Tiergarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.